Elterntraining zur Anbahnung sozialer Kommunikation bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen

Training Autismus Sprache Kommunikation (TASK)
Fröhlich, Ulrike (Autor); Noterdaeme, Michele (Autor); Jooss, Bettina (Autor); Buschmann, Anke (Autor)
Erscheinungsdatum :
03/2019
Inhaltsverzeichnis

Besser kommunizieren mit autistischen Kindern

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen können kommunizieren! In diesem Elterntraining lernen Sie, wie Sie Gesprächsversuche Ihres Kindes aufnehmen und ki ...mehr lesen

Besser kommunizieren mit autistischen Kindern

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen können kommunizieren! In diesem Elterntraining lernen Sie, wie Sie Gesprächsversuche Ihres Kindes aufnehmen und kindgerecht reagieren.

Eine gelungene Kommunikation macht so vieles leichter! Um genau das auch im Alltag zu ermöglichen, erklärt Elterntraining zur Anbahnung sozialer Kommunikation bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen strukturiert und evidenzbasiert in 9 Gruppensitzungen, wie Sie Ihr autistisches Kind auf dem Weg zu sozialer Interaktion und Kommunikation gezielt begleiten.


Dabei bleibt es nicht bei grauer Theorie, viele Arbeitsmaterialien und Mustervorlagen helfen bei der Umsetzung in die Praxis. Sie lernen nicht nur die Kommunikationsarten Ihres Kindes zu erkennen, sondern auch gezielt zu nutzen und Ihr Kind zu motivieren sich mitzuteilen.


Je früher, desto besser: Deswegen wurde das Training Autismus, Sprache, Kommunikation (TASK) speziell für Eltern von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen im Alter zwischen 3 bis 6 Jahren entwickelt.

Das Elterntraining kann nach erfolgreichem Abschluss der zertifizierten Trainerausbildung von Sprachtherapeuten, Psychologen, Pädagogen und Ärzten durchgeführt werden.

Das erwartet Sie in Elterntraining zur Anbahnung sozialer Kommunikation bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen:

  • Grundlagen zu Autismus-Spektrum-Störungen
  • Störungen der sozialen Kommunikation bei ASS und deren Einfluss auf das elterliche Stresserleben
  • Konzeption des Elterntrainings TASK
  • Evaluation des Trainings
  • Ablauf des Trainings

inkl. MwSt., keine Versandkosten (D)
In den Warenkorb

Besser kommunizieren mit autistischen Kindern

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen können kommunizieren! In diesem Elterntraining lernen Sie, wie Sie Gesprächsversuche Ihres Kindes aufnehmen und kindgerecht reagieren.

Eine gelungene Kommunikation macht so vieles leichter! Um genau das auch im Alltag zu ermöglichen, erklärt Elterntraining zur Anbahnung sozialer Kommunikation bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen strukturiert und evidenzbasiert in 9 Gruppensitzungen, wie Sie Ihr autistisches Kind auf dem Weg zu sozialer Interaktion und Kommunikation gezielt begleiten.


Dabei bleibt es nicht bei grauer Theorie, viele Arbeitsmaterialien und Mustervorlagen helfen bei der Umsetzung in die Praxis. Sie lernen nicht nur die Kommunikationsarten Ihres Kindes zu erkennen, sondern auch gezielt zu nutzen und Ihr Kind zu motivieren sich mitzuteilen.


Je früher, desto besser: Deswegen wurde das Training Autismus, Sprache, Kommunikation (TASK) speziell für Eltern von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen im Alter zwischen 3 bis 6 Jahren entwickelt.

Das Elterntraining kann nach erfolgreichem Abschluss der zertifizierten Trainerausbildung von Sprachtherapeuten, Psychologen, Pädagogen und Ärzten durchgeführt werden.

Das erwartet Sie in Elterntraining zur Anbahnung sozialer Kommunikation bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen:

  • Grundlagen zu Autismus-Spektrum-Störungen
  • Störungen der sozialen Kommunikation bei ASS und deren Einfluss auf das elterliche Stresserleben
  • Konzeption des Elterntrainings TASK
  • Evaluation des Trainings
  • Ablauf des Trainings


Herausgeber / Autoren

Ulrike Fröhlich
Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin, Dipl.-Sozialpädagogin; Mitarbeitern an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Josefinum, Augsburg - Leitung des Zentrums für Autismus und Entwicklungsstörungen

Prof. Dr. Michele Noterdaeme
Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Psychotherapie; seit 2009 Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Josefinum, Augsburg; Lehrtätigkeit an der Ludwig-Maximilians-Universität, München

Bettina Jooss
Dipl.-Sprachheilpädagogin und leitet das FRIZ in Heidelberg

Dr. Anke Buschmann
Physiotherapeutin, Dipl.-Psychologin; 2009-2015 Leitung des FRIZ, des Frühinterventionszentrum in Heidelberg zur Prävention von Entwicklungsstörungen im Kindesalter; 2015 Gründung des ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg