Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz (PLAN)

Syntax und Morphologie Mit Zugang zum Elsevier-Portal
2. Auflage
Riederer, Katrin (Autor),Hädrich, Catherine (Autor),Schwytay, Jeannine (Autor),Kauschke, Christina (Herausgeber),Siegmüller, Julia (Herausgeber) Riederer, Katrin (Autor), Hädrich, Catherine (Autor), Schwytay, ...mehr lesen
Erscheinungsdatum :
05/2017
Inhaltsverzeichnis
Behandeln Sie Kinder mit grammatischen Störungen individuell und effektiv und stimmen Sie Ihre Therapie exakt auf den jeweiligen Einzelfall ab! Die Materialien zum PLAN geben Ihnen einen umfangreichen Werkzeugkasten mit vielen einzelnen Therapiebau ...mehr lesen

Behandeln Sie Kinder mit grammatischen Störungen individuell und effektiv und stimmen Sie Ihre Therapie exakt auf den jeweiligen Einzelfall ab! Die Materialien zum PLAN geben Ihnen einen umfangreichen Werkzeugkasten mit vielen einzelnen Therapiebausteinen für die individuell zusammengestellte Therapie an die Hand.

  • Das Therapieziel: Die Dynamisierung der stagnierten Grammatikentwicklung sowie die Aktivierung des kindlichen grammatischen Verarbeitungssystems
  • Die Zielerreichung: Die Auslösung und Festigung verschiedener Erwerbsschritte in entwicklungschronologischer Reihenfolge, um sich nach und nach der Zielsprache anzunähern.

Die Materialien zum PLAN liefern das komplette Materialpaket für Störungen der Grammatik samt Übungsvorschlägen und Materialien, die Sie sich individuell für den Einzelfall zusammenstellen können.

Der Materialkasten enthält:

  • 1 Handbuch mit ausgearbeiteten Therapieeinheiten
  • 6 Bilderbücher mit Inputgeschichten zu allen Therapiebereichen
  • 4 Hörbücher mit einer Auswahl aufbereiteter Inputgeschichten
  • 400 Bildkarten
  • 4-teiliges Spielbrett mit 6 Spielfiguren zur Umsetzung der Therapieeinheiten
  • 1 Extraheft zur Therapie auf der Schnittstelle der Ebenen Lexikon und Grammatik inkl. Therapiebausteinen und 86 Bildkarten

Das Handbuch zum Therapiematerial ist auch separat erhältlich unter der ISBN 978-3-437-48823-8 - ebenso wie das Buch "Therapie auf der Schnittstelle der Ebenen Lexikon und Grammatik", ISBN 978-3-437-48824-5.

inkl. MwSt., keine Versandkosten (D)
In den Warenkorb

Behandeln Sie Kinder mit grammatischen Störungen individuell und effektiv und stimmen Sie Ihre Therapie exakt auf den jeweiligen Einzelfall ab! Die Materialien zum PLAN geben Ihnen einen umfangreichen Werkzeugkasten mit vielen einzelnen Therapiebausteinen für die individuell zusammengestellte Therapie an die Hand.

  • Das Therapieziel: Die Dynamisierung der stagnierten Grammatikentwicklung sowie die Aktivierung des kindlichen grammatischen Verarbeitungssystems
  • Die Zielerreichung: Die Auslösung und Festigung verschiedener Erwerbsschritte in entwicklungschronologischer Reihenfolge, um sich nach und nach der Zielsprache anzunähern.

Die Materialien zum PLAN liefern das komplette Materialpaket für Störungen der Grammatik samt Übungsvorschlägen und Materialien, die Sie sich individuell für den Einzelfall zusammenstellen können.

Der Materialkasten enthält:

  • 1 Handbuch mit ausgearbeiteten Therapieeinheiten
  • 6 Bilderbücher mit Inputgeschichten zu allen Therapiebereichen
  • 4 Hörbücher mit einer Auswahl aufbereiteter Inputgeschichten
  • 400 Bildkarten
  • 4-teiliges Spielbrett mit 6 Spielfiguren zur Umsetzung der Therapieeinheiten
  • 1 Extraheft zur Therapie auf der Schnittstelle der Ebenen Lexikon und Grammatik inkl. Therapiebausteinen und 86 Bildkarten

Das Handbuch zum Therapiematerial ist auch separat erhältlich unter der ISBN 978-3-437-48823-8 - ebenso wie das Buch "Therapie auf der Schnittstelle der Ebenen Lexikon und Grammatik", ISBN 978-3-437-48824-5.


Herausgeber*innen / Autor*innen

Prof. Dr. Julia Siegmüller Vizepräsidentin für akademische Angelegenheiten und Professorin für Therapieforschung und Therapiemethodik an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Rostock. Schwerpunkte in Lehre, Forschung, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen: Verlauf, Diagnostik und Therapie von Spezifischen Sprachentwicklungsstörungen; Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Evidenzbasierung von Sprachtherapiemaßnahmen; Sprachliche Entwicklungswege von Kindern mit genetischen Syndromen; Sprachförderung im Alltag und in der Kita.

Prof. Dr. Christina Kauschke Professorin für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Klinische Linguistik an der Philipps-Universität Marburg. Schwerpunkte: normaler und gestörter Spracherwerb, Entwicklung von Diagnostik- und Therapieverfahren für Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen, Wortverarbeitung, Sprache und Emotion.