Pädiatrisches Dysphagiemanagement

Eine multidisziplinäre Herausforderung
Frey, Sophie (Herausgeber)
Erscheinungsdatum :
10/2011
Inhaltsverzeichnis

Dysphagie bei Kindern kann angeboren sein oder auf eine Erkrankung des Gehirns zurückgehen. Beim Essen und Trinken geht es nicht nur um die physiologisch lebensnotwendige Nahrungsaufnahme, sondern in besonderer Weise auch um die soziale Kompon ...mehr lesen

Dysphagie bei Kindern kann angeboren sein oder auf eine Erkrankung des Gehirns zurückgehen. Beim Essen und Trinken geht es nicht nur um die physiologisch lebensnotwendige Nahrungsaufnahme, sondern in besonderer Weise auch um die soziale Komponente gemeinsamer Familienmahlzeiten und die Freude am Genuss der Speisen. Aus dieser Komplexität leitet sich die Notwendigkeit einer fundierten interdisziplinären Herangehensweise ab.

Nur wenige Zentren in Deutschland haben sich auf kindliche Ess- und Schluckstörungen spezialisiert. Es bedarf einer differenzierten bildgebenden Diagnostik, der Erstellung eines individuellen Therapieplans sowie einer Anleitung der Eltern im Umgang mit der Problematik ihres Kindes. Im Anschluss an eine zentrale Initialbehandlung benötigen die Familien eine wohnortnahe Betreuung, um die Therapieerfolge langfristig zu sichern. Kompetente pädiatrische Dysphagietherapeuten sind entsprechend immer mehr gefragt.

Dieses Buch informiert detailliert über:

  • Anatomie und Physiologie schluckrelevanter Strukturen
  • Stillen bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen
  • Neurologische Aspekte des Schluckens
  • Ätiologien pädiatrischer Dysphagien
  • Differenzierung zwischen oropharyngealer und ösophagealer Dysphagie sowie frühkindlichen Fütterstörungen
  • Klinische, endoskopische und radiologische Schluckdiagnostik
  • Pädiatrisches Dysphagiemanagement
  • Sondenentwöhnung

Die Autoren dieses Buches sind national und international anerkannte Spezialisten auf dem Gebiet der allgemeinen und der pädiatrischen Dysphagieologie. Sie liefern eine Zusammenschau unterschiedlicher neurophysiologischer Therapiekonzepte, erläutern den theoretischen Hintergrund und geben konkrete Therapievorschläge für die Arbeit mit schluckgestörten Kindern.

Grundlagen, Diagnostik und Therapie kindlicher Dysphagien für Therapeuten, Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Erzieher und verwandte Professionen - erstmals praxisbezogen und fundiert in einem Werk präsentiert! Das multidisziplinäre Autorenteam gibt seine Erfahrungen mit der kindlichen Dysphagietherapie hochkompetent weiter.

inkl. MwSt., keine Versandkosten (D)
In den Warenkorb

Dysphagie bei Kindern kann angeboren sein oder auf eine Erkrankung des Gehirns zurückgehen. Beim Essen und Trinken geht es nicht nur um die physiologisch lebensnotwendige Nahrungsaufnahme, sondern in besonderer Weise auch um die soziale Komponente gemeinsamer Familienmahlzeiten und die Freude am Genuss der Speisen. Aus dieser Komplexität leitet sich die Notwendigkeit einer fundierten interdisziplinären Herangehensweise ab.

Nur wenige Zentren in Deutschland haben sich auf kindliche Ess- und Schluckstörungen spezialisiert. Es bedarf einer differenzierten bildgebenden Diagnostik, der Erstellung eines individuellen Therapieplans sowie einer Anleitung der Eltern im Umgang mit der Problematik ihres Kindes. Im Anschluss an eine zentrale Initialbehandlung benötigen die Familien eine wohnortnahe Betreuung, um die Therapieerfolge langfristig zu sichern. Kompetente pädiatrische Dysphagietherapeuten sind entsprechend immer mehr gefragt.

Dieses Buch informiert detailliert über:

  • Anatomie und Physiologie schluckrelevanter Strukturen
  • Stillen bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen
  • Neurologische Aspekte des Schluckens
  • Ätiologien pädiatrischer Dysphagien
  • Differenzierung zwischen oropharyngealer und ösophagealer Dysphagie sowie frühkindlichen Fütterstörungen
  • Klinische, endoskopische und radiologische Schluckdiagnostik
  • Pädiatrisches Dysphagiemanagement
  • Sondenentwöhnung

Die Autoren dieses Buches sind national und international anerkannte Spezialisten auf dem Gebiet der allgemeinen und der pädiatrischen Dysphagieologie. Sie liefern eine Zusammenschau unterschiedlicher neurophysiologischer Therapiekonzepte, erläutern den theoretischen Hintergrund und geben konkrete Therapievorschläge für die Arbeit mit schluckgestörten Kindern.

Grundlagen, Diagnostik und Therapie kindlicher Dysphagien für Therapeuten, Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Erzieher und verwandte Professionen - erstmals praxisbezogen und fundiert in einem Werk präsentiert! Das multidisziplinäre Autorenteam gibt seine Erfahrungen mit der kindlichen Dysphagietherapie hochkompetent weiter.


Herausgeber / Autoren

Sophie Frey (Hrsg.)
ist gelernte Ergotherapeutin und arbeitet an den Darmstädter Kinderkliniken "Prinzessin Margaret". Dort leitet sie das Pädiatrische Dysphagiezentrum (PÄDY). Klinische Erfahrung besitzt sie in der geriatrischen, neurologischen und auch pädiatrischen Rehabilitation. Zusätzlich qualifiziert ist sie in den therapeutischen Ansätzen nach Castillo-Morales, Bobath, Affolter und der F.O.T.T. Sie ist Gründungsmitglied des Dysphagienetzwerks Klinische Weiterbildung Dysphagie (KWD) und Mitglied der Leitliniengruppe International Feeding Intervention Group (IFIG). Ihr aktueller Arbeitsschwerpunkt liegt in der Diagnostik, Therapie und Beratung bei pädiatrischen Dysphagien und Essstörungen.